Städtereisen nach Dresden

Dresden – Stadt mit einzigartigem Charme

1 Nacht mit Frühstück ab 30 €

Städtereise Dresden: Barocke Schönheit

Die sächsische Landeshauptstadt ist eine der schönsten Barockstädte Europas. Neben den Klassikern wie Zwinger, Semperoper, Residenzschloss oder Frauenkirche – die man unbedingt gesehen haben muss – gibt es noch unglaublich viele andere schöne Orte mit barockem Flair. Dresden bietet nicht nur historische Sehenswürdigkeiten, sondern ist auch jung und total angesagt. Für alle, die die pulsierende Gegenwart kennenlernen möchten, empfehlen wir die Neustadt mit ihren Szenebars, Clubs, Restaurants und Lounges. Über 50 Galerien, 44 Museen und über 35 Theater – Dresden begeistert als Gesamtkunstwerk. Wer es etwas ruhiger möchte, findet in einem der 623 Parks und Grünflächen in Dresden und Umgebung sicher die nötige Erholung. Prächtige Blumenbeete, kunstvolle Brunnen, Skulpturen oder historische Gebäude – langweilig wird es bestimmt nicht.

Gut zu wissen: Dresden ist grün – über 60 % der Stadt sind begrünt, somit gehört die Barockstadt zu einer der grünsten Städte Europas

 

Winterzeit ist Märchenzeit

Zur Weihnachtszeit glänzt und glitzert es in der Weihnachtshauptstadt und ein Besuch der großen und kleinen Weihnachtsmärkte ist Pflichtprogramm. Aber auch die bekannten Sehenswürdigkeiten locken mit verschiedenen Events, Ausstellungen und Vorführungen rund um den Advent. Ein echtes Erlebnis ist der Christmas Garden Dresden – Schloss & Park Pillnitz verwandeln sich in eine magische Wintermärchenwelt.

Tipp: Unternehmen Sie einen Ausflug zum Schloss Moritzburg, der Kulisse für den TV-Klassiker „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Erfahren Sie in der beliebten Winterausstellung alles über einen der schönsten Märchenfilme und schwelgen Sie in Erinnerungen.

Hotel-Tipps für Dresden

Ideale Lage, Top-Qualität, fairer Preis

Städtereise Dresden – Ihre Vorteile bei Ameropa:

  • Große Auswahl an Hotels in Dresden zu günstigen Preisen
  • Immer den günstigsten Bahnpreis: ab 21,50 €* pro Person & Strecke nach Dresden
  • Auf Wunsch vielseitige Zusatzleistunden wie die Dresden City CardPLUS oder ein Besuch der Semperoper zubuchbar

Städtereisen Dresden

Hotel wählen und Bahnfahrt ab 21,50 € pro Person & Strecke im zweiten Schritt dazu buchen

Dresden – Tipps

Pfunds Molkerei - © Dresdner Molkerei Gebr. Pfund GmbH Dresden

Wir lieben Kekse

Seit Mai 2018 gibt es die „KeXerei – DIE KEKSMANUFAKTUR“ direkt im Herzen Dresdens (Sporergasse 5), nur ca. 300 m von der Frauenkirche entfernt. Auf 80 qm gibt es neben 100 verschiedenen Kekssorten und dem Dresdner Christstollen ein kleines Café mit sechs Sitzplätzen. In der kleinen Backstube können in einer 8-Stunden-Schicht 200-300 Bleche Kekse gebacken werden. Das Keksangebot ist nahezu einmalig und es gibt neuerdings auch glutenfreie und laktosefreie Kekse sowie vegane Sorten und Vollkornkekse.

 

Der schönste Milchladen der Welt

Die Pfunds Molkerei wurde 1880 gegründet und zählt auf Grund der handbemalten Fliesen im Neorenaissancestil zu einer der schönsten Sehenswürdigkeiten in ganz Dresden. Auf den Fliesen ist die Geschichte des Molkereihandwerks bildlich dargestellt und sie sind mit Fabeltieren, Motiven der Milchwirtschaft sowie floralen Abbildungen verziert. Ein weiterer Blickfang ist die originale Nachbildung eines historischen Milchbrunnens. Der kunstvoll eingerichtete Milchladen bietet neben Käse- und Milchspezialitäten auch Konfitüren, Liköre, Edelbrände und Weine. Da auf den Produkten zum Großteil Motive aus dem Milchladen sind, ist es ein ideales Mitbringsel oder Souvenir nach einem Besuch in Dresden.

Ausflüge & Kultur – Dresden & die sächsische Schweiz

© unamlie/Pixabay.com

Dem Himmel ein Stück näher...

Einen fantastischen Blick über die Dresdner Altstadt, und bei guter Sicht sogar auf die Weinhänge in Radebeul sowie den Dresdner Fernsehturm, hat man von der Aussichtsplattform der Kreuzkirche. Nach einem Brand von 1897 erfolgte der Wiederaufbau der Kirche bis 1900. Die 94 Meter hohe Turmanlage von 1784 bis 1788 der Kreuzkirche stammt vom Hofbaumeister und Akademieprofessor G.A. Hölzer und wurde nach dem Vorbild des Turms der Hofkirche erbaut. Bis zur Plattform in 54 Metern Höhe müssen 256 Stufen bewältigt werden. Bevor man den wunderbaren Ausblick genießen kann gelangt man in die Türmerstube und sieht wo der Türmer einst wohnte.

 

Das Felsenland

Ein Ausflug in die Sächsische Schweiz
Bei einer Dresden-Reise darf ein Ausflug in die Sächsische Schweiz nicht fehlen, denn die einzigartige Naturlandschaft ist ideal für eine Pause von der Hektik der Stadt. Mit seinen markanten Felsformationen ist das Elbsandsteingebirge ein einmaliges Landschaftsschutzgebiet und ein beliebtes Ausflugsziel. Die Felsnadeln, die wie Türme in den Himmel ragen, werden auch „Torwächter“ genannt. Von der berühmten Bastei hat man die beste Aussicht über den Nationalpark. Einen fantastischen Ausblick bietet sich auch von der 76,5 Meter langen Brücke, die sich durch die Felsformation zieht. Zudem befindet sich mit dem Malerweg auch einer der schönsten Wanderstrecken Deutschlands in der Sächsischen Schweiz. Die Route führt durch abwechslungsreiche Wald- und Felslandschaften mit spektakulären Treppen und Steigleitern.

Erleben Sie auf dieser 5-tägigen individuellen Rundreise die Highlights von Dresden und der Umgebung.
Ausflüge per Zug, Schiff, Straßenbahn und Bergbahn u. a. in die Sächsische Schweiz und zu Schloss Moritzburg sind bereits inklusive.
Und Sie wohnen im Hotel Elbflorenz ****, das Sie mit eleganten Zimmern mit italienischem Flair verwöhnt.

Dresden & die sächsische Schweiz erleben

Attraktives Paket-Angebot

flussufer-der-elbe-in-dresden - © alxpin/gettyimages.com

Spaß für die ganze Familie

Tag 1: Anreise. Erkunden Sie Dresden mit Bus und Bahn.
Tag 2: Frühstück. Heute besuchen Sie das Deutsche Hygiene-Museum, welches ein Unikat unter Europas Museen ist. Neben der populärwissenschaftlichen Dauerausstellung „Abenteuer Mensch“ mit der Gläsernen Frau und dem interaktiven Kinder-Museum „Welt der Sinne“ können Sie hier aufwendig inszenierte Sonderausstellungen erleben, in denen aktuelle Themen aus Kultur, Wissenschaft und Gesellschaft zur Diskussion gestellt werden.
Tag 3: Frühstück. Abreise oder Verlängerung.

Inkludierte Leistungen für Ihr Erlebnis in Dresden

  • 2 Nächte inkl. Frühstücksbuffet im Hotel Elbflorenz Dresden ****
  • DVB-Card für Familien für 2 Tage zur freien Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel
  • Familieneintritt in das Deutsche Hygienemuseum mit Kindermuseum
  • 3 Kugeln Eis pro Kind und 1 Getränk pro Erwachsenem

Zum Angebot ab 152 €

Ein perfekter Tag in Dresden

frauenkirche-in-dresden - © Nikada/gettyimages.com

Morgens
Nach einem ausgiebigen Frühstück beginnt der Rundgang am Neumarkt mit seinen prächtigen Gebäuden und der Frauenkirche. Traumhaft schön ist der Blick über die Innenstadt und die Elbwiesen von der Kuppel aus – der Aufstieg lohnt sich!

Tagsüber
Nur wenige Meter weiter befindet sich das prunkvolle Residenzschloss mit seinen Museen – einer der größten Kunsttempel Europas! Hier bietet sich ein Besuch des Grünen Gewölbes oder der Türckischen Cammer an. Von hier aus geht es weiter zum wohl berühmtesten Opernhaus Deutschlands – der Semperoper. Bestaunen Sie das einmalige Ensemble des Theaterplatzes, bevor Sie weiter in Richtung Zwinger gehen. Der Zwinger ist einer der imposantesten Barockbauten nördlich der Alpen. Immer zur vollen Stunde läutet hier das Glockenspiel aus Meissner Porzellan. Nach der Altstadt bietet sich ein Abstecher über die Augustusbrücke auf die Neustädter Seite hinüber an. Bestaunen Sie dort den Goldenen Reiter. Zur mittäglichen Stärkung bietet sich ein Besuch in einem der Restaurants entlang der Königstraße an, z. B. die Wenzels Prager Bierstuben. Entlang der Hauptstraße geht es dann über den Albertplatz in die Neustadt. Zeit für Gegensätze: Hierfür empfehlen wir die Kunsthof-Passage in der Dresdner Neustadt, mit ihren schnuckeligen kleinen Lädchen, die zum Flanieren einladen. Ein Schauspiel für Augen und Ohren – lohnenswert!

Abends
Mit all diesen Eindrücken im Gepäck geht es zu traditionellen Speisen und Getränken, z. B. ins Bautzner Tor zum Dinner. Wer jetzt noch nicht müde ist und den Abend gediegen bei einem Glas Whiskey und Jazz ausklingen lassen möchte, ist im Blue Note genau richtig. Wer es geselliger mag, kann es sich bei Brettspielen und Cocktails im Barneby gut gehen lassen.

 

 Jetzt erleben

Familienurlaub in Dresden

Familie auf dem Sofa - © Monkey Business/Fotolia.com

Rätseln, Staunen und Erkunden

Dresden gilt als eine der kinderfreundlichsten Städte Deutschlands und bietet ein buntes Angebot sowie viel zu entdecken. Spannende Museen, altersgerechte Führungen und kinderfreundliche Gastronomie.

Bei TimeRide Dresden reisen Sie Dank Virtual Reality 300 Jahre zurück und erleben in einer alten Kutsche die frühere Residenzstadt. Durch 27 Meter hohe Rundbilder erleben Sie im Panometer Dresden die Stadt in einer 360°-Perspektive. Im Hygiene-Museum lernen Kinder in einer interaktiven Ausstellung ihre Sinne kennen und jeder sollte einmal den Gläsernen Mensch gesehen haben – das Highlight seit 1930. Bei einer Fahrt mit der Sachsendraisine auf einer ehemaligen Bahnstrecke, kann man mit modernen Fahrraddraisinen echtes Eisenbahnflair erleben und die Natur genießen. Ein Besuch im Dresdner Zoo sollte auch nicht fehlen – Deutschlands viertältester Zoo mit mehr als 1.500 Tieren bietet eine faszinierende Reise durch alle Kontinente.

Für Familien mit kleinen Kindern bietet sich ein Besuch im Café und Restaurant Mutzelhaus, im Herzen der Dresdner Neustadt, an. Neben hausgemachten Kuchen gibt es einen Spielplatz im Innenhof, eine Spiel- sowie Kuschelecke. Ein unvergessliches Erlebnis für die ganze Familie bietet das Achterbahnrestaurant SCHWERELOS. Inmitten einer gigantischen Glaskuppel fährt das Essen über Schienen an den Tisch.

Familienpaket

Bei diesem Paket ist der Familieneintritt für das Deutsche Hygiene-Museum gleich mit dabei. Außerdem erhalten Sie die DVB-Card für Familien für 2 Tage zur freien Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Im Hotel übernachten Sie in der Familiensuite oder im Zimmer mit Verbindungstür. Bei Anreise gibt es für die Eltern ein Begrüßungsgetränk und für die Kinder drei Kugeln Eis. Preis pro Familie (2 Erwachsene und 2 Kinder bis 14 Jahre) ab 304 €.

Dresden City CardPLUS

5lwxtesjx.jpg

Runden Sie Ihre Dresden-Reise mit der Dresden City CardPLUS ab und genießen Sie dabei allerlei Vergünstigungen. So können Sie Ihre Städtereise in vollen Zügen genießen!

Ihre Vorteile:

  • 2 Tage freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Kostenfreier oder ermäßigter Eintritt bei rund 80 Dresdner Sehenswürdigkeiten und Museen
  • Jede Dresden City CardPLUS (Einzelkarte) ist gültig für jeweils einen  Erwachsenen
  • Jede Dresden City CardPLUs (Familienkarte) ist gültig für zwei Erwachsene und bis zu 4 Kindern bis 14 Jahre

So buchen Sie die Dresden City CardPLUS p. P. ab 41 €

Wählen Sie zuerst Ihr Hotel und die Bahnfahrt (optional) aus und im dritten Buchungsschritt können Sie die Dresden City CardPLUS unter dem Reiter "Highlights" zu Ihrer Buchung hinzufügen.

 

Sie wollen neben den regulären öffentlichen Verkehrsmitteln auch noch eine große Hop-On Hop-Off Stadtrundfahrt machen?

Erleben Sie mit den Doppelstockbussen die architektonischen, historischen und kulturellen Höhepunkte der Stadt! Steigen Sie an 22 Haltestellen beliebig ein und aus oder bleiben Sie sitzen und unternehmen die klassische Rundtour. Nehmen Sie an der inbegriffenen Zwingerführung, einer Führung rund um die Frauenkirche, an der Fürstenzugführung oder dem Nachtwächterrundgang teil, bevor Sie die nächsten Sehenswürdigkeiten erkunden. Übrigens: Bei schönem Wetter fahren Sie mit den beliebten Cabrios. Pro Person ab 22 €.
Haltestelle: Postplatz/Zwinger sowie die Möglichkeit, an 21 weiteren Haltestellen ein- und auszusteigen.
Abfahrtszeiten: Nov-März 10-17 Uhr (alle 30-60 Min.), April-Okt. 10-17 Uhr (alle 15-30 Min.).

Die beliebtesten Aktivitäten in Dresden

Die beliebtesten Ausflüge und Touren über unseren Partner GetYourGuide zubuchen

Top Sehenswürdigkeiten in Dresden

Die Highlights von Dresden auf einen Blick

1 / 9

Pfunds Molkerei

Der Tag in Dresden beginnt perfekt mit einem Lächeln auf den Lippen und einem leckeren Morgenkaffee im weltberühmten und schönsten Milchladen der Welt: Pfunds Molkerei. Genießen Sie das typische Dresdner Flair bei einer der köstlichen Milchkreationen und lassen Sie den Blick durch diesen liebevoll und detailliert gestalteten Laden schweifen. Die Molkerei wurde dank ihrer handbemalten Fliesen von Villeroy und Boch im Jahr 1998 sogar in das Guinness Buch der Weltrekorde aufgenommen. Vor fast 140 Jahren öffnete Pfunds Molkerei ihre Pforten und begeistert seither mit den unterschiedlichsten, hochwertigsten Milchprodukten wie Babynahrung, Milchgrappa oder feiner Milchseife. Doch auch das entsprechende Porzellan und dekorative Elemente lassen sich in Pfunds Molkerei finden. Genießen Sie die ruhige Morgenstimmung in diesem einzigartigen Café und freuen Sie sich auf Ihren Tag in Dresden. Adresse: Bautzner Straße 79, 01099 Dresden Straßenbahn: Pulsnitzer Straße

Goldener Reiter

Weiter geht es über die Elbe zur ehemaligen Katholischen Hofkirche, heute Kathedrale St. Trinitatis genannt. Zwischen 1739 und 1751 von Gaetano Chiaveri erbaut, gehört die barocke Kathedrale heute zu den größten Kirchenbauten Sachsens. Vor dem Wiederaufbau der Frauenkirche war die Katholische Hofkirche sogar die größte der Stadt. Genießen Sie diesen spektakulären Anblick von außen. Der 86 Meter hohe Turm und die 78 Heiligenstatuen an der Fassade und auf den Balustraden werden so manchem Besucher den Atem rauben. Außerhalb der Gottesdienstzeiten kann und sollte man dieses imposante Bauwerk ebenfalls besichtigen. Besonders der zweistöckige Prozessionsumgang, die geschnitzte Barockkanzel und die Silbermann-Orgel mit ihren rund 3.000 Pfeifen sind mehr als nur einen Blick wert. Diese traumhafte Kulisse wird für eine Menge schöner Urlaubsfotos sorgen! Adresse: Schloßstraße 24, 01067 Dresden Straßenbahn: Theaterplatz

Brühlsche Terrasse

Nach dieser ersten Sightseeing-Runde ist es Zeit, den Blick einmal schweifen zu lassen. Nirgendwo geht das besser als auf der Brühlschen Terrasse direkt an der Elbe. Nicht umsonst wird dieser 500 Meter lange Abschnitt in teilweise bis zu zehn Metern Höhe auch „Balkon Europas“ genannt. Mit der Altstadtkulisse im Rücken und der Neustadt am gegenüberliegenden Ufer kann man ideal durchatmen und den Blick auf die Elbe genießen. Ursprünglich als Teil der Dresdner Befestigungsanlagen gebaut, ist sie heute das letzte verbliebene Stück der alten Stadtmauer, an der sich viele bedeutende Gebäude aneinander reihen. Die Terrasse verbindet heute den Sitz des Oberlandesgerichts, die Hochschule für Bildende Künste und das Albertinum miteinander. In der angrenzenden Münzgasse finden Sie einige Bistros und Restaurants, in denen Sie sich zur Mittagszeit einen leckeren Snack zur Stärkung gönnen sollten. Adresse: Brühlsche Terrasse, 01067 Dresden Straßenbahn: Theaterplatz

Kunsthalle im Lipsiusbau

Nach der kleinen Stärkung ist es an der Zeit, sich wertvollen Gemälden der Gegenwart, umfangreichen Skulpturensammlungen oder auch dem indianischen Museum zu widmen. Und wo könnte man das besser als in der Kunsthalle im Lipsiusbau? Dieses Museum wurde während des Zweiten Weltkriegs schwer beschädigt, weshalb die Renovierungsarbeiten bis ins Jahr 2005 andauerten. Jedoch wurde darauf geachtet, die Spuren, die die Zerstörung hinterlassen hat, zu erhalten und in die Sanierung mit einfließen zu lassen. Da dies dem Architektenteam eindrucksvoll gelungen ist, wurde es sogar mit einem Architekturpreis belohnt. Unter seiner gläsernen Kuppel, die wegen ihrem Aussehen manchmal als „Zitronenpresse“ bezeichnet wird, befinden sich heute jede Menge Ausstellungen der unterschiedlichsten Epochen und Stilrichtungen, die auf Ihren Besuch warten. Adresse: Georg-Treu-Platz 1, 01067 Dresden Straßenbahn: Theaterplatz Eintritt: 7,00 €

Frauenkirche

Eine Station darf man bei einem Besuch in Dresden keinesfalls verpassen. Die weltberühmte Frauenkirche ist seit ihrem Wiederaufbau der höchste Sakralbau Dresdens und eines der Wahrzeichen der Stadt. Vor rund 270 Jahren wurde die eindrucksvolle Kirche im Barockstil erbaut und während der Bombardierung im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört. Lediglich die zwei Außenmauern blieben stehen. In einer beispiellosen Bürgerinitiative wurde die Kirche seit der Wende nach und nach wiederaufgebaut, zu einem großen Teil sogar aus dem Originalmaterial, um im Jahr 2005 feierlich eröffnet zu werden. Seither gilt die Dresdner Frauenkirche weltweit als das Mahnmal gegen den Krieg und Symbol der Versöhnung. Dieses wertvolle Stück der Weltgeschichte sollte für jeden Dresden-Besucher Pflicht sein. Adresse: Neumarkt, 01067 Dresden Straßenbahn: Theaterplatz

Residenzschloss

Nach dem äußerlichen Wiederaufbau des alten Residenzschlosses von Dresden, der kurz vor der Wende begonnen wurde, wird nun in den kommenden Jahren der innere Ausbau fortgeführt. Nach Fertigstellung wird das Gebäude unterschiedliche Museen beinhalten. Das Schloss befindet sich nur wenige Meter neben der Frauenkirche und wurde im Laufe der Geschichte oft erweitert und verändert. Aus diesem Grund kann man dort die unterschiedlichsten Baustile und Epochen finden. Seit 2004 kann man bereits wieder Teile des ehemaligen Residenzschlosses besichtigen, unter anderem die spätbarocken Räume von August dem Starken aus dem Jahre 1723. Ein Gang durch die altehrwürdigen Zimmer dieses zauberhaften Schlosses lohnt sich auf jeden Fall. Die ältesten, erkennbaren Strukturen deuten jedoch auf das 15. Jahrhundert hin und machen die heutige „Residenz der Kunst und Wissenschaft“ zu einem der wenigen erhaltenen Gebäude der Renaissance in Dresden. Adresse: Taschenberg 2, 01067 Dresden Straßenbahn: Theaterplatz Eintritt: 10,00 €

Zwinger

Eines der wichtigsten Überbleibsel aus der Zeit von August dem Starken ist ohne Zweifel der weltberühmte Zwinger. Er ist ein imposanter, riesiger Barockbau und besteht aus mehreren Gebäudeteilen. Unter anderem sind dort heute die Gemäldegalerie „Alte Meister“, die Porzellansammlung und die Rüstkammer untergebracht. Die vielen Pavillons, das Kronentor, der Semperbau und das Nymphenbad schließen sich zu einem majestätischen Gebäudekomplex zusammen, der von einem wunderschönen und liebevoll angelegten Garten verbunden wird. Sowohl im Sommer wie auch im Winter macht ein gemütlicher Spaziergang durch diesen Schlosspark viel Spaß und hält mit seiner einzigartigen Kulisse einige tolle Fotomotive bereit. Adresse: Taschenberg 2, 01067 Dresden Straßenbahn: Theaterplatz Eintritt: 10,00 €

Altmarkt

Um nach einem spannenden Tag voller Kunst, Kultur und atemberaubend schöner Architektur so langsam den Abend einzuläuten, sollte man sich auf den Weg zum Altmarkt machen. Er ist die Heimat des berühmten Dresdner Striezelmarktes, wartet aber ganzjährig mit abwechslungsreichen Events und Veranstaltungen auf. Und selbst, wenn einmal nichts auf dem Altmarkt los sein sollte, findet man hier zahl- reiche Restaurants, Cafés und Shoppinggelegenheiten, die man unbedingt wahrnehmen sollte. Lassen Sie die Eindrücke, die Sie über den Tag hinweg von Dresden sammeln konnten, setzen und genießen Sie die Abwechslung, die diese schöne Stadt zu bieten hat. Adresse: Altmarkt, 01067 Dresden Straßenbahn: Altmarkt

Semperoper

Als Abschluss für diesen Tag ist ein kulturelles Highlight in Dresdens Innenstadt genau das Richtige. Buchen Sie frühzeitig Theater- oder Opernkarten und genießen Sie eine der wundervoll inszenierten Aufführungen in der einzigartigen Semperoper. Sie ist das Opernhaus der Sächsischen Staatsoper Dresden und überzeugt Jahr für Jahr mit Aufführungen von Verdis Opern und Symphoniekonzerten der Dresdner Staatskapelle. Auch architektonisch ist die Semperoper beachtenswert. Außen über dem Hauptportal befindet sich eine meisterhafte Panther-Quadriga aus Bronze. Innen verzückt der wunderschöne Schmuckvorhang sämtliche Besucher mit seinen Friesen von berühmten Dichtern und Komponisten wie Lessing, Schiller, Beethoven und Rossini. Weitere dekorative Elemente huldigen der Welt der Dichter, Denker und der Fantasie. Besser kann eine unvergessliche Städtereise nach Dresden kaum enden! Adresse: Theaterplatz 2, 01067 Dresden Straßenbahn: Theaterplatz

Museums-Tipps in Dresden

Museumsfans aufgepasst: Die Kunst- und Kulturmetropole Dresden bietet ihren Besuchern eine facettenreiche Museumslandschaft von der Geschichte über Weltkunst bis zu Technik, Wissenschaft und zeitgenössischer Kunst. Besonders Kunstinteressierte finden ihren Höhepunkt in der mit über 450 Jahre alten Staatlichen Kunstsammlung, der älteste und zweitgrößte Museumsverbund in Deutschland. Meisterwerke von Weltrang finden Sie im Historischen Grünen Gewölbe und im Neuen Grünen Gewölbe – die Schatzkammern der Wettiner – sowie die Gemäldegalerie Alte Meister mit Raffaels "Sixtinischer Madonna".

Besonders für Familien beliebt ist das Deutsche Hygiene-Musem. Hier eröffnet sich das Abenteuer Mensch anhand von Exponaten, Medieninstallationen und vielen interaktiven Stationen für Jung und Alt. 

 

Tipp: Residenzschloss Dresden und Museen

Erleben Sie das Herz der sächsischen Geschichte! Die Museen im Residenzschloss zählen mit ihren thematischen Sammlungen zu den weltweit bedeutensten Ausstellungen. So beherbergt das Neue Grüne Gewölbe etwa 1.100 Objekte historischer Juwelier- und Goldschmiedekunst, die Türckische Cammer einzigartige osmanische Kunst, die Rüstkammer einen umfassenden Überblick über Prunkwaffen und Rüstungen und im Münzkabinett finden Sie seltene Münzen, Banknoten, Medaillen und Orden. Die Fürstengalerie zeigt Porträt der einst im Schloss residierenden sächsischen Kurfürsten und Bildnisbüsten der sächsischen Könige aus dem Haus Wettin.
Hinweis: Historisches Grünes Gewölbe ist nicht eingeschlossen.
Öffnungszeiten: täglich 10-18 Uhr (Di geschlossen).

Zu den Museums-Angeboten
antike-stadt-von-dresden - © DaLiu/gettyimages.com

Kunst & Kultur – UNESCO

Das Aberkannte

Erst zweimal weltweit wurde ein bereits ernanntes Welterbe im Nachhinein offiziell von der UNESCO aberkannt. Zuletzt geschah dies im Jahre 2009 in Dresden. Nach nur fünf Jahren ist die Kulturlandschaft Dresdner Elbtal, die u. a. die Elbschlösser und die Dresdner Altstadt umfasste, wieder von der Liste gestrichen worden. Der Grund: Der umstrittene Bau der Waldschlößchenbrücke östlich des Stadtzentrums. Dadurch waren die Kriterien für die ursprüngliche Erfassung laut UNESCO-Gutachten nicht mehr erfüllt, der zusammenhängende Landschaftsraum galt als zerstört. Wir meinen: Nicht traurig sein, liebe Dresdner. Eure wundervolle Stadt an der Elbe lohnt sich trotzdem. Zu jeder Zeit!

Dresden Reiseführer - Michael Müller Verlag GmbH

Kostenlose Reiseführer
mit Geheimtipp-Garantie

Zur idealen Reisevorbereitung bieten wir Ihnen in Zusammenarbeit mit dem Reiseführer-Profi Michael Müller Verlag kostenlose Kurzreiseführer im PDF Format. Entdecken Sie Sightseeing-Klassiker und Geheimtipps um einen ersten Eindruck von Dresden zu erhalten. Weitere Tipps für Stadtrundgänge, Sehenswürdigkeiten und nachhaltige Adressen finden Sie in der Vollversion des Reiseführers. Diese können Sie als Buch bestellen oder über die App herunterladen. So machen Sie das Beste aus Ihrem Dresden-Trip.

» PDF herunterladen

» Vollversion kaufen

Unsere Dresden-Favoriten

  • „Yednize“, ehemalige Zigarettenfabrik im osmanischen Stil, beeindruckendes Bauwerk. Der Ausblick vom höchsten Biergarten ist sensationell, moderne Küche
  • „Coselpalais“, ein leckeres Stück Kuchen und eine Tasse feinen Kaffee – auf echtem Meissner Porzellan serviert
  • „Lila Soße“, bunte, junge neudeutsche Küche in Einmachgläsern serviert
  • „SPROUT Eat well – feel good“, gesundes Essen für Jeden in der Dresdner Neustadt
  • „Caroussel“, eines der besten Restaurants Sachsens. Dirk Schröer verarbeitet frische saisonale und regionale Produkte, Neustädter Markt
  • „Das Wohnzimmer“, ein entspannter Abend in dieser Bar ist Kult
  • Das „Japanische Palais“ am Rand der Inneren Neustadt
  • Die „Kunsthof-Passage“ in der Görlitzer Straße
  • Stöbern bei „Die gute Stube“, hochwertig restaurierte und aufgearbeitete Möbel treffen auf stilvolle fairtrade Deko-Accessoires
  • „Pfunds-Molkerei“, der schönste Milchladen der Welt
  • „Friedrichsgrund“, im Tal der 10 Brücken findet man Ruhe und Ausgleich, nahe Schloss Pillnitz
  • Das „CAMONDAS Schokoladen-Kontor“, ein Traum im Schoko-Himmel, kleines Lädchen und Museum

Reiselust -
der Ameropa Blog

Lassen Sie sich inspirieren und erhalten Sie weitere wertvolle Insider-Tipps!
Mehr Insider-Tipps

Weitere Reiseziele

* Preisstand: Februar 2020. Zwischenverkauf vorbehalten.